Museum bei der Kaiserpfalz
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius
Aktuell   Museum   Sonderausstellungen   Programme   Kontakt  
Kooperationen   Bibliothek   Publikationen   Informationen  
Donnerstag, 5.2.2015, 12.30 Uhr
Geschichte am Mittag
Der Apfelstrudel war so schn ...
Kurzvortrag, Teil 1

Zur Sammlung des Museums gehört das Gästebuch der Prinzessinnen Friederike und Mathilde zu Solms-Braunfels, die Erben der Familie von Erlanger. Zwischen 1920 und 1962 empfingen sie in Nieder-Ingelheim viele Gäste. Die Einträge in dem Buch verraten uns nicht nur die Namen ihrer Besucher, sondern auch manches über die damaligen Lebensumstände.
Im ersten Teil geht es um die Zeitspanne von 1920 bis 1937.

Kurzvortrag: Barbara Timm, Dipl.-Museologin, Ingelheim
Eintritt: 4 (inkl. 1 Tasse Kaffee und 1 Karlspraline)

Bild: Gästebuch der Prinzessin
Foto: Mendelssohn

Donnerstag, 5.2.2015, 18.30 Uhr
Ausstellung vom 6. bis 27.2.2015 im Neuen Rathaus Ingelheim
Dem Kaiser auf der Spur Rezeption der Kaiserpfalz in bildnerischen Werken
Vernissage

Schüler und Schülerinnen des Leistungskurses Bildende Kunst, Jahrgangsstufe 13 des Otto-Schott-Gymnasiums Mainz, haben sich künstlerisch mit der Architektur der Ingelheimer Kaiserpfalz und deren Exponaten auseinandergesetzt. Unterstützt durch die Museumspädagogik des MbdK schufen sie bildnerische Werke. Diese werden in der Ausstellung bis zum 27. Februar präsentiert.
Freier Eintritt

Veranstalter: Amt für Kultur und Touristik der Stadt Ingelheim am Rhein
Geöffnet: während der Öffnungszeiten des Rathauses

Foto: Tschackert
Sonntag, 22.2.2015, 14 - 16 Uhr
Familientag im nhm
Ein Elefant fr den Kaiser
Kooperation mit dem Naturhistorischen Museum Mainz (nhm)

Im Jahr 797 begaben sich in Aachen drei Männer auf eine lange Reise. Unter ihnen befand sich der jüdische Kaufmann und Dolmetscher Isaak. Karl der Große schickte sie zu Harun ar-Raschid, dem Kalifen von Bagdad. Fünf Jahre später kehrte Isaak aus dem Orient mit einem seltenen und kostbaren Geschenk des Kalifen an Kaiser Karl zurück: dem weißen indischen Elefanten Abul-Abaz. Von der langen beschwerlichen Reise des Elefanten und davon, was Isaak alles aus dem Orient mitbrachte, berichten die Kinderführer in der beliebten Reihe Kinder führen Kinder.
Musikalische Begleitung: Gitarrenschüler der Klangwiese-Musikschule Mainz-Gonsenheim und Budenheim

nhm: Vortrag und Workshop Von Elefanten mit und ohne Fell ...

Veranstaltungsort: Naturhistorisches Museum Mainz, Reichklarastraße 10
Eintritt: 3,50 Kinder, 4,50 Erwachsene, 12,50 Familien (2 Erwachsene + Kinder)

Bild: Ausschnitt aus Cosmographia , lateinische Ausgabe, 1552, S. 1069
Foto: Mendelssohn
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius

Samstag, 28.2.2015, ca. 16 Uhr
Strae der Begegnungen
Der west-stliche Iwan. Leben in Russland und Ingelheim
Interkultureller Stadtrundgang

Im 19. Jahrhundert erwarb die in St. Petersburg geborene vermögende Kaufmannstochter Natalie von Harder Grund und Boden in Nieder-Ingelheim. Sie ging als großzügige Wohltäterin in die Ingelheimer Geschichte ein.
Bereits im Mittelalter lebten deutsche Kaufleute in Russland. In der Folgezeit wanderten hunderttausende deutsche Siedler in Russland ein. Inzwischen sind Russlanddeutsche als (Spät-)Aussiedler wieder zurück ins Land ihrer Vorfahren gezogen. 2012 kamen Asylsuchende hauptsächlich aus der Russischen Föderation nach Deutschland, vorwiegend aus dem Nordkaukasus/Tschetschenien.

Anmeldung bis eine Woche vor Veranstaltung erforderlich

Kooperation des MbdK mit dem Migrations- und IntegrationsBüro der Stadt Ingelheim sowie dem Beirat für Migration und Integration der Stadt Ingelheim

Donnerstag, 12.3.2015, 12.30 Uhr
Geschichte am Mittag
Ein Gastwirt und Weinhndler im Ersten Weltkrieg Das Leben des Kriegsteilnehmers Emil Schtzel aus Ober-Ingelheim
Kurzvortrag

Welche Gemeinsamkeiten haben der Parkplatz Ecke Neuweg/Aufhofstraße, der in Ober-Ingelheim nicht mehr verbreitete Familienname Schätzel, eine Gaststätte und eine Glasplattensammlung?
Bei der Rekonstruktion des Lebens von Emil Schätzel aus Ober-Ingelheim ergibt sich auch ein kleiner Einblick in die Recherchearbeiten im Archiv, die manchmal ungewöhnliche Wege gehen, oft von glücklichen Zufällen begleitet werden und zuweilen unkonventionelle Herangehensweisen verlangen.

Kurzvortrag: Nadine Gerhard, Stadtarchivarin, Ingelheim
Eintritt: 4 (inkl. 1 Tasse Kaffee und 1 Karlspraline)

Foto: Mendelssohn

Sonntag, 15.3.2015, 17 Uhr
Museum musikalisch
Einhard - Biograf und Berater Karls des Groen
Konzert im Museum


Konzert zum Einhardsjahr 2015 mit mittelalterlicher Originalmusik des Aachener Ensembles CAPELLA AQUISGRANA und Lesungen aus Einhards Originaltexten: Das Leben Karls des Großen - Vita Caroli Magni.
Im Sonderausstellungsraum des Museums wird an den fränkischen Gelehrten Einhard erinnert, der vor 1175 Jahren, am 14. März 840, starb. Er wirkte als Leiter der Hofschule und Biograf Karls des Großen, als Ratgeber Ludwigs des Frommen und Laienabt unter anderem der Klöster Steinbach bei Michelstadt im Odenwald und Seligenstadt.

VVK ab 9.3.2015: 8 / Abendkasse: 10
Einlass: ab 16.30 Uhr

Foto: Marlo Strauß