Museum bei der Kaiserpfalz
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius
Aktuell   Museum   Sonderausstellungen   Programme   Kontakt  
Kooperationen   Bibliothek   Publikationen   Informationen  
Donnerstag, 16.4.2015, 12.30 Uhr
Geschichte am Mittag
Einzigartig – Der Einhardsbogen
Kurzvortrag

»Auf dass er das Feldzeichen des ewigen Sieges trage, ließ Einhard der Sünder diesen Bogen aufstellen und Gott weihen«

Der uns als Karlsbiograf bekannte Einhard hatte am Hof eine leitende Position im Bereich des Kunsthandwerks inne. Vorstellbar ist, dass ihm die Planung und Umsetzung vor allem von liturgischem Gerät oblag. Wir kennen nur ein einziges Werk der karolingischen Zierkunst, das direkt mit ihm in Verbindung gebracht werden kann, den sogenannten Einhardsbogen. Die Inschrift dieses nur als barocke Nachzeichnung erhaltenen Reliquiars weist Einhard als Urheber aus.
Hintergründe der Fertigung und das Bildprogramm werden in dem Kurzvortrag erläutert.

Vortrag: Renate Fath, Wissenschaftliche Mitarbeiterin MbdK
Eintritt: 4 € (inkl. 1 Tasse Kaffee und 1 Karlspraline)
Samstag, 25.4.2015, 14 - 18 Uhr
Jugendkunstschultag 2015

Der diesjährige Jugendkunstschultag findet im Rahmen des Spielfestes der Schöpfungswoche statt. Das Motto des Festes ist »Freiheit genießen«.

Angeboten werden Spielmöglichkeiten und kreative Workshops der Jugendkunstschule Ingelheim.

Als einer der Initiatoren der Jugendkunstschule des Forum Bildung und Soziales der Stadt Ingelheim bietet das Museum bei der Kaiserpfalz in diesem Rahmen den Workshop »Initialen gestalten« an.

Veranstaltungsort: Jugendkulturzentrum YELLOW, Ludwig-Langstädter-Straße 4, Ingelheim, www.yellow-ingelheim.de
Weitere Informationen: JBW-Geschäftsstelle, Telefon 06132•7900310

Eintritt frei
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius


Sonntag, 26.4.2015, 11 - 13 Uhr
VIII. Römertag Rheinhessen

Kinder führen Kinder
Puer et puella – Kindsein in der Römerzeit

In der Kinderführung dreht sich alles um das Alltagsleben römischer Kinder und ihrer Familien: Wie war ihr Tagesablauf? Was aßen sie zum Frühstück, mittags und abends? Welche Kinder gingen zur Schule und was lernten sie dort? Was und womit spielten die Jungen und Mädchen? Hatten sie denn überhaupt Zeit dazu? Diesen und vielen weiteren Fragen gehen die Kinderführer des MbdK auf den Grund. – Und dann heißt es »Raus!« zu römischen Spielen auf den Museumshof.

Leitung: Dr. Inge Domes
Eintritt frei

Foto: Domes
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius

Sonntag, 17.5.2015, 14 – 17 Uhr
Internationaler Museumstag
Familienmuseumsfest

14.30 + 15.30 Uhr
Kinder führen Kinder
Kaiser Karl und der Kalif von Bagdad...

... sind sich nie begegnet. Dennoch verband Karl den Großen eine tiefe Freundschaft mit König Harun von Persien, der außer Indien fast den ganzen Orient beherrschte. Von der abenteuerlichen Reise des jüdischen Kaufmanns Isaak und seinen Gefährten vom Abendland ins Morgenland, den kostbaren Geschenken, die sie von dort mitbrachten, und ob Harun ar-Raschid Karls Wunsch erfüllte, erfahrt ihr von den Kinderführern des MbdK Ingelheim in der beliebten Reihe »Kinder führen Kinder«.
Die Führung wird von Gitarrenschülern der Klangwiese-Musikschule Mainz-Gonsenheim und Budenheim musikalisch begleitet.

In verschiedenen Workshops und Mitmachangeboten zu Kaiser Karl und dem Orient könnt ihr mit allen Sinnen in das Leben des frühen Mittelalters eintauchen. Außerdem gibt es Live-Musik sowie Kaffee und Kuchen für die ganze Familie. Wir freuen uns auf euch!

Leitung: Dr. Inge Domes
Alle Angebote zum Familienmuseumsfest sind kostenfrei!

Foto: Maslowski
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius

Donnerstag, 21.5.2015, 12.30 Uhr
Geschichte am Mittag
Das unabhängige Kaiserreich Abessinien – ein Unikum in Afrika
Kurzvortrag

1899 bis 1901 reiste der Ingelheimer Naturforscher Carlo von Erlanger nach Afrika. Auf seiner Reise durchquerte er das damalige Kaiserreich Abessinien, das heutige Äthiopien, und traf den abessinischen Kaiser Menelik II. Der Kurzvortrag wirft einen Blick auf die uralte Geschichte Äthiopiens und beleuchtet insbesondere die Phase der Gründung des modernen Äthiopiens unter Kaiser Menelik II. und seinem Nachfolger Kaiser Haile Selassie, die gegen italienische Eroberungsbemühungen Äthiopien als das bewahrten, was es ist: Das einzige Land des subsaharischen Afrika, das niemals kolonisiert war.

Vortrag: Dr. Florian Pfeil, Direktor Weiterbildungszentrum (WBZ) Ingelheim
Eintritt: 4 € (inkl. 1 Tasse Kaffee und 1 Karlspraline)

Foto: Dr. Florian Pfeil
Donnerstag, 25.6.2015, 12.30 Uhr
Geschichte am Mittag
Von starken Kriegern und tapferen Frauen -
Die Alamannen an Rhein und Donau

Kurzvortrag

Als im 3. Jahrhundert der Obergermanisch-Raetische Limes infolge der römischen Reichskrise fällt, drängen neben fränkischen vor allem alamannische Verbände in linksrheinisches Gebiet vor. Wer waren die Alamannen, die sich zunächst im heutigen Baden-Württemberg, später aber auch in Rheinhessen ansiedelten und woher kamen sie? Diesen Fragen geht der Kurzvortrag nach und folgt ihrer Spur von der Entstehung im frühen dritten Jahrhundert bis zu ihrer Niederlage gegen Chlodwig I. in der Schlacht von Zülpich.

Vortrag: Miriam Maslowski, Ingelheim
Eintritt: 4 € (inkl. 1 Tasse Kaffee und 1 Karlspraline)
Sonntag, 28.6.2015, 15 Uhr
Theater in der Aula Regia
Eginhard und Emma
Aufführung der Entdeckertagsschüler Pestalozzischule Ingelheim

Emma, eine Tochter Karls des Großen, liebt heimlich dessen Hofdichter Eginhard. In einer Winternacht glaubt die listige Emma, ihren Geliebten am strengen Vater vorbei aus dem Haus schmuggeln zu können. Doch der schlaflose Kaiser beobachtet zufällig die beiden und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Die Sage aus dem 12. Jahrhundert gilt als eine der schönsten Perlen aus dem karolingischen Sagenkreis.

Musikalische Begleitung: Ensemble Peregrino
Veranstaltungsort: Aula Regia, bei unbeständiger Witterung in der Saalkirche Ingelheim

Leitung: Dr. Inge Domes
Eintritt frei
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius