Museum bei der Kaiserpfalz
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius
Aktuell   Museum   Sonderausstellungen   Digital   Programme  
Kooperationen   Bibliothek   Publikationen   Kontakt   Informationen  
Donnerstag, 16.3.2023, 14.30 Uhr
Geschichte am Mittag
»Natur und Freiheit« – Die Rheinreise von Georg Forster und Alexander von Humboldt 1790
Kurzvortrag

Georg Forster (1754-1794) war als Verfasser des Berichts der »Reise im die Welt« mit James Cook (1728-1779) schon in jungen Jahren ein weltberühmter Naturforscher. Mit den »Ansichten vom Niederrhein« schrieb er den Bericht einer zweiten großen Reise, die er im Frühjahr 1790 zusammen mit dem jungen Alexander von Humboldt (1769-1859) auf dem Rhein nach Koblenz, Köln über Aachen bis Amsterdam und dann nach London und zurück nach Paris machte. Der Kurzvortrag des Historikers und Pädagogen Hans Berkessel taucht in die Zeit der Rheinromantik um 1800 ein.

Vortrag: StD i. R. Hans Berkessel, Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V.
Telefonische Anmeldung bis 14.3.2023 im Museum / begrenzte Teilnehmerzahl
Eintritt: 3,00 € (inkl. einer süßen Überraschung)

Abbildung: »Rhein bei Heidesheim«, Ausschnitt aus »Das linke Rheinufer in 3 untereinanderstehenden Bildern« (_), Stahlstich von Albert Henry Payne, London 1835, © Stadtarchiv Ingelheim (StAI), Rep. A/28, Digitalisat: Nadine Gerhard
Donnerstag, 6.4.2023, 14.30 Uhr
Geschichte am Mittag
Fahrt über den Styx – Tod und Bestattung bei den Römern
Kurzvortrag

Wie gingen die Römer mit ihren Verstorbenen um? Was schrieb ihnen ihre Religion vor und was das Gesetz? Je nach finanziellen Möglichkeiten und sozialem Status wurden meist schon zu Lebzeiten Grabsteine oder Grabbauten als Denkmal in Auftrag gegeben und nicht selten mit Inschriften versehen. Auch die Gegenstände, die während der Begräbnisfeier rituellen Zwecken dienten und anschließend den Toten ins Grab gelegt wurden, stellen in diesem Zusammenhang für ArchäologInnen wichtige Zeugnisse dar.
Anhand von überregionalen und regionalen Beispielen stellt Museumsmitarbeiterin Florine Jäger im Rahmen ihres Kurzvortrags die wichtigsten Bestattungsformen und -riten in römischer Zeit vor.

Vortrag: Florine Jäger, Museum bei der Kaiserpfalz
Telefonische Anmeldung bis 4.4.2023 im Museum / begrenzte Teilnehmerzahl
Eintritt: 3,00 € (inkl. einer süßen Überraschung)
Donnerstag, 25.5.2023, 14.30 Uhr
Geschichte am Mittag
Römer-App museum4punkt0 - Die »ältesten Ingelheimer« erwachen zu digitalem Leben
Kurzvortrag

Eine vom Museum bei der Kaiserpfalz entwickelte Smartphone-App lässt die »ältesten Ingelheimer« wieder auferstehen: Drei im Jahr 1853 gefundene römische Statuen, die ursprünglich zu einem monumentalen Grabmal gehörten. Ein zu Wohlstand gelangter römischer Bürger ließ es im 1. Jahrhundert n. Chr. für sich und seine Familie errichten. Die digitale Anwendung zeigt eine virtuelle Rekonstruktion des Monuments, das mithilfe einer »Augmented Reality« (Erweiterte Realität) am originalen Fundort der Figuren in die antike Siedlungslandschaft eingebettet wird. Der Vortrag erläutert die wissenschaftliche Rekonstruktion des imposanten Grabmals, von dem heute nur noch die Figuren im Museum zu sehen sind.

Vortrag: Charleen Hack B. A., wiss. Projektkoordination museum4punkt0 / André Madaus, Forschungsstelle Kaiserpfalz
Telefonische Anmeldung bis 23.5.2023 im Museum / begrenzte Teilnehmerzahl
Eintritt: 3,00 € (inkl. einer süßen Überraschung)

Abbildung: Rekonstruktion des römischen Grabmals (früher Zwischenstand), © Stadtverwaltung Ingelheim / Visualisierung: LINK3D Digitale Archäologie