Museum bei der Kaiserpfalz
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius
Aktuell   Museum   Sonderausstellungen   Programme   Kontakt  
Kooperationen   Bibliothek   Publikationen   Informationen  
Samstag, 28.2.2015, 14 bis ca. 16 Uhr
Straße der Begegnungen
Der west-östliche Iwan. Leben in Russland und Ingelheim
Interkultureller Stadtrundgang

Im 19. Jahrhundert erwarb die in St. Petersburg geborene vermögende Kaufmannstochter Natalie von Harder Grund und Boden in Nieder-Ingelheim. Sie ging als großzügige Wohltäterin in die Ingelheimer Geschichte ein.
Bereits im Mittelalter lebten deutsche Kaufleute in Russland. In der Folgezeit wanderten hunderttausende deutsche Siedler in Russland ein. Inzwischen sind »Russlanddeutsche« als (Spät-)Aussiedler wieder zurück ins Land ihrer Vorfahren gezogen. 2012 kamen Asylsuchende hauptsächlich aus der Russischen Föderation nach Deutschland, vorwiegend aus dem Nordkaukasus/Tschetschenien.

Eintritt frei, Anmeldung bis eine Woche vor Veranstaltung erforderlich
Treffpunkt: Museum bei der Kaiserpfalz

Kooperation des MbdK mit dem Migrations- und IntegrationsBüro der Stadt Ingelheim sowie dem Beirat für Migration und Integration der Stadt Ingelheim

Donnerstag, 12.3.2015, 12.30 Uhr
Geschichte am Mittag
Ein Gastwirt und Weinhändler im Ersten Weltkrieg – Das Leben des Kriegsteilnehmers Emil Schätzel aus Ober-Ingelheim
Kurzvortrag

Welche Gemeinsamkeiten haben der Parkplatz Ecke Neuweg/Aufhofstraße, der in Ober-Ingelheim nicht mehr verbreitete Familienname Schätzel, eine Gaststätte und eine Glasplattensammlung?
Bei der Rekonstruktion des Lebens von Emil Schätzel aus Ober-Ingelheim ergibt sich auch ein kleiner Einblick in die Recherchearbeiten im Archiv, die manchmal ungewöhnliche Wege gehen, oft von glücklichen Zufällen begleitet werden und zuweilen unkonventionelle Herangehensweisen verlangen.

Kurzvortrag: Nadine Gerhard, Stadtarchivarin, Ingelheim
Eintritt: 4 € (inkl. 1 Tasse Kaffee und 1 Karlspraline)

Foto: Mendelssohn

Sonntag, 15.3.2015, 17 Uhr
Museum musikalisch
Capella Aquisgrana
Konzert und Auftaktveranstaltung zum »Einhardsjahr 2015«

Mit einem mittelalterlichen Konzert des Aachener Ensembles »Capella Aquisgrana «, Lesungen aus Originaltexten Einhards »Das Leben Karls des Großen – Vita Caroli Magni« und der kleinen Präsentation »Einhard – Biograf und Berater Karls des Großen« startet das MbdK in das »Einhardsjahr 2015«.

Im Sonderausstellungsraum des Museums wird vom 17. März bis 22. Dezember 2015 mit Exponaten aus dem Museumsbestand an den fränkischen Gelehrten Einhard erinnert, der vor 1175 Jahren, am 14. März 840, starb. Er wirkte als Leiter der Hofschule und Biograf Karls des Großen, als Ratgeber Ludwigs des Frommen und Laienabt verschiedener Klöster in Frankreich.

Weitere Veranstaltungen zum Thema »Einhard« folgen im Laufe des Jahres.

Vorverkauf ab 9.3.2015 im Museum: 8 €
Abendkasse: 10 € (begrenzte Anzahl)
Kartenbestellung unter Telefon 06132•714701
Einlass ab 16.30 Uhr, freie Platzwahl

Foto: Marlo Strauß
Sonntag, 26.4.2015, 11 - 13 Uhr
VIII. Römertag Rheinhessen

Kinder führen Kinder
Puer et puella – Kindsein in der Römerzeit

In der Kinderführung dreht sich diesmal alles um das Alltagsleben römischer Kinder und ihrer Familien: Wie war ihr Tagesablauf? Was aßen sie zum Frühstück, mittags und abends? Welche Kinder gingen zur Schule und was lernten sie dort? Was und womit spielten die Jungen und Mädchen? Hatten sie denn überhaupt Zeit dazu? Diesen und vielen weiteren Fragen gehen die Kinderführer auf den Grund. – Und dann heißt es »Raus!« zu römischen Spielen auf den Museumshof.

Eintritt frei

Foto: Inge Domes
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius

Sonntag, 17.5.2015, 14 – 18 Uhr
Internationaler Museumstag
Familienmuseumsfest

14.30 + 15.30 Uhr
Kinder führen Kinder
Kaiser Karl und der Kalif von Bagdad...

... darum geht es in der beliebten Kinderführung heute. Und dann können Kinder und Jugendliche in verschiedenen Workshops Kaiser Karl und das Leben seiner Zeit mit allen Sinnen kennenlernen. Außerdem gibt es tolle Mitmachangebote, Live-Musik sowie Kaffee und Kuchen für die ganze Familie... Wir freuen uns auf euch!

Alle Angebote zum Familienmuseumsfest sind kostenfrei!

Bild: Ausschnitt aus Cosmographia , lateinische Ausgabe, 1552, S. 1069
Foto: Mendelssohn
Museumsmaskottchen Ingo Merkurius